Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Unabhängige Bürgerinitiative
www.mobbing-web.de


WAS MOBBING-OPFER WISSEN SOLLTEN, UM SICH ERFOLGREICH GEGEN MOBBING ZU WEHREN! KOSTENLOSE INFORMATIONEN - RUND UM DIE THEMEN, MOBBING AM ARBEITSPLATZ, CYBERMOBBING, MOBBING IM WEB, ARBEITSSCHUTZ, ARBEITSRECHT, DISKRIMINIERUNG, STALKING, BURNOUT, SCHÜLER-MOBBING, GESUNDHEIT, NEWS, DOWNLOADS, URTEILE, GESETZE, MEINUNGEN, TIPPS, RECHTSANWÄLTE, MOBBINGBERATUNG, BULLYING UND VIELES MEHR, BIETET "MOBBING-WEB.DE".


Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen! Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.


Mitmach-Aktion

Mitmach-Aktion gegen Mobbing, Diskriminierung und Gewalt
"Mobbing empört uns, Mobbing ist besonders im aufgeklärten Europa unvereinbar mit den Menschenrechten"! Werden auch Sie mit Ihrem Statement Botschafter/in "PRO FAIRNESS GEGEN MOBBING" und ergänzen die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing". Kontakt


Stimmen und Gesichter zum Thema Mobbing

Hinweis: Um ein komplettes Statement zu lesen, bitte die jeweiligen NAMEN oder die FOTOS anklicken!


Erwin Sellering Sehr geehrter Herr May, wer gemobbt wird braucht Beistand und Hilfe. Gute Aufklärungsarbeit ist dafür unverzichtbar...



Thorsten Schäfer-Gümbel [...]Schließlich habe ich mich dafür ausgesprochen, insbesondere die Prävention deutlich zu stärken und die Sensibilität für das Thema Mobbing zu erhöhen,[...]



Björn Blume Aus meiner Sicht ist ein Anti-Mobbing-Gesetz durchaus sinnvoll und bereits lange überfällig. Denn gerade Mobbing lässt sich schwer beweisen bei den Gerichtsverfahren. Und a...



Guido Westerwelle Sehr geehrter Herr May, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage vom 15. März 2008. Ihr Engagement gegen Mobbing begrüße ich wirklich sehr. S...



Andreas Heß Mobbing im herkömmlichen Sinne ist schon allein sehr verwerflich, aber die verdeckten Psychospielchen mancher Arbeitgeber, welche einem das Gefühl geben, dass man all...



Angela Merkel [...] vielen Dank für Ihr Schreiben vom 10. Februar 2009 an Frau Bundeskanlerin Dr. Angela Merkel. Wegen der Vielzahl der hier täglich eingehenden antworten.[...]



Christian Weber Präsident der Bremischen Bürgerschaft (25.Februar 2010): " Es ist eine wichtige Aufgabe der gesamten Gesellschaft, Menschen vor Mobbing zu ...



Simone Janson Mobbing ist ganz klar verurteilenswert: Oft ist Mobbern gar nicht klar, was sie da anrichten und dass sie ihre Opfer auf Jahre...



Ursula v. der Leyen Für Ihr ehrenamtliches Engagement betroffenen Bürgern zum Thema Mobbing und Bossing Hilfestellung zu geben spreche ich Ihnen mein Dank aus.



Gudrun Kargl Wer in Zeiten wie diesen noch mobbt, der hat vom Leben, von der Welt, von unserer Geschichte wirklich nichts begriffen. ...



Brigitte Brettenthaler Mobbing ist nicht nur am Arbeitsplatz ein Thema sondern auch in Schulen oder anderen [...]



Ingelore Rosenkötter Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales : Sehr geehrter Herr May Rund 1,5 Millionen Menschen im Jahr sind in Deutschland von Mobbing betroffe...




Professionelle & individuelle Rechtsberatung

Rechtsanwalt Friedemann Koch, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht
Marburger Str. 16, 10789 Berlin
Telefon:
030 / 212 48 99 0
Fax: 030 / 212 48 99 20
Homepage: www.medizinrechtberlin.de


Friedemann Koch, Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .


Juristischer Beistand kann immer erforderlich werden. Sichern Sie sich ab, eine Rechtsschutzversicherung inklusive Arbeitsrechtsschutz sollte eigentlich jede/r Arbeitnehmer/in haben. Rechtsberatung, Rechtsanwälte und Gerichtskosten sind teuer! In der heutigen Zeit sollte doch eigentlich jeder eine Rechtsschutz Versicherung (inklusive Arbeitsrechtsschutz) haben...? Und nicht erst darüber nachdenken wenn der Ernstfall eingetreten ist, denn meistens besteht erst 3 Monate nach Abschluss einer Versicherung ein Versicherungsschutz.





nach oben


Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)



Zugriffe heute: 3


(C) 1999 - 2018 Alle Rechte vorbehalten - www.mobbing-web.de

Diese Seite drucken