Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Gemeinsam gegen Mobbing

Gemeinsam gegen Mobbing

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen. Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit. Daher: niemals wegschauen! Wir wollen das nicht hinnehmen! Alle Menschen müssen vor Mobbing, Gewalt und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

MitmachAktion

"Mobbing empört uns, Mobbing ist besonders im aufgeklärten Europa unvereinbar mit den Menschenrechten"! Werden auch Sie mit Ihrem Statement Botschafter/in "PRO FAIRNESS GEGEN MOBBING" und ergänzen die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing".

Wir würden uns sehr freuen, von Ihnen zu hören!

DEINE STIMME GEGEN MOBBING

Stimmen gegen Mobbing

Hinweis: Um ein komplettes Statement zu lesen, bitte die jeweiligen NAMEN oder die FOTOS anklicken!

Norbert Lammert [...] der Bundestagspräsident teilt nachdrücklich Ihre Bewertung, dass Mobbing ein ernsthaftes gesellschaftliches Problem ist, ...

Andreas Lämmel Andreas Lämmel, MdB (CDU/Dresden) 26.06.2008: Sehr geehrter May, vielen Dank für Ihre Zuschrift vom 11. April 2008 zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz. Sie beziehen sich mit Ihrer Nachfrage auf ein...

Guido Westerwelle Sehr geehrter Herr May, haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage vom 15. März 2008. Ihr Engagement gegen Mobbing begrüße ich wirklich sehr. S...

Thomas Jurk Thomas Jurk (SPD), Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit (25.06.2008): Sehr geehrter Herr May, Das Problem Mobbing am Arbeitsplatz wird vielfach immer noch unterschätzt, obwohl es...

Jens Brandt ...hier mein Statement, dass Sie gerne auf Ihrer Website veröffentlichen können. Mobbing ein sehr wichtiges, aber auch sehr schwieriges Thema.

Renate Künast MdB, Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (12.08.2008): Sehr geehrter Herr May, ich halte Mobbing am Arbeitsplatz für ein sehr ernstes Problem. Wenn Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer...

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28   »

Rechtsanwalt in Berlin:

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Juristischer Beistand kann immer erforderlich werden. Sichern Sie sich ab, eine Rechtsschutzversicherung inklusive Arbeitsrechtsschutz sollte eigentlich jede/r Arbeitnehmer/in haben. Rechtsberatung, Rechtsanwälte und Gerichtskosten sind teuer! In der heutigen Zeit sollte doch eigentlich jeder eine Rechtsschutz Versicherung (inklusive Arbeitsrechtsschutz) haben...? Und nicht erst darüber nachdenken wenn der Ernstfall eingetreten ist, denn meistens besteht erst 3 Monate nach Abschluss einer Versicherung ein Versicherungsschutz.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen! Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

Rechtsschutzversicherung

Literatur

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)