Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Unabhängige Bürgerinitiative
www.mobbing-web.de

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen! Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

Mobbing reicht von Anschreien, Telefonterror, Drohungen und Redeverbot bis zu sexueller Belästigung und körperlicher Gewalt. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund werden jeden Tag mehr als 1,5 Millionen Arbeitnehmer gemobbt. Fast die Hälfte aller Mobbing-Opfer am Arbeitsplatz erkranken infolge des Mobbings.

WAS MOBBING-OPFER WISSEN SOLLTEN, UM SICH ERFOLGREICH GEGEN MOBBING ZU WEHREN! KOSTENLOSE INFORMATIONEN - RUND UM DIE THEMEN, MOBBING AM ARBEITSPLATZ, CYBERMOBBING, MOBBING IM WEB, ARBEITSSCHUTZ, ARBEITSRECHT, DISKRIMINIERUNG, STALKING, BURNOUT, SCHÜLER-MOBBING, GESUNDHEIT, NEWS, DOWNLOADS, URTEILE, GESETZE, MEINUNGEN, TIPPS, RECHTSANWÄLTE, MOBBINGBERATUNG, BULLYING UND VIELES MEHR, BIETET IHNEN "MOBBING-WEB.DE " SEIT 1999.

Mitmach-Aktion

Mitmach-Aktion gegen Mobbing, Diskriminierung und Gewalt
"Mobbing empört uns, Mobbing ist besonders im aufgeklärten Europa unvereinbar mit den Menschenrechten"! Werden auch Sie mit Ihrem Statement Botschafter/in "PRO FAIRNESS GEGEN MOBBING" und ergänzen die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing". Kontakt

Stimmen und Gesichter zum Thema Mobbing

Hinweis: Um ein komplettes Statement zu lesen, bitte die jeweiligen NAMEN oder die FOTOS anklicken!

Kristina Schröder Familienministerin Schröder (24.03.2011): "Wir brauchen generell mehr Aufklärung zum Thema Mobbing. Internetmobbing ist eine verschärfte Form, deshalb ist es wichtig, dass es ein großes ...

Andreas Heß Mobbing im herkömmlichen Sinne ist schon allein sehr verwerflich, aber die verdeckten Psychospielchen mancher Arbeitgeber, welche einem das Gefühl geben, dass man all...

Ingelore Rosenkötter Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales : Sehr geehrter Herr May Rund 1,5 Millionen Menschen im Jahr sind in Deutschland von Mobbing betroffe...

Christina Rößler : Kein Mensch darf aufgrund seiner eigenen Ansichten und Meinungen aus einer Gruppe ausgeschlossen werden. Es muss mehr die Bereitschaft bestehen, einzelnen Menschen zu...

Karoline Linnert Bremer Bürgermeisterin und Finanzsenatorin: Wenn Menschen systematisch über einen längeren Zeitraum angefeindet, schikaniert oder diskriminiert werden, darf ...

Simone Janson Mobbing ist ganz klar verurteilenswert: Oft ist Mobbern gar nicht klar, was sie da anrichten und dass sie ihre Opfer auf Jahre...

Christiane Beck Mein Name ist Christiane Beck. Ich bin mittlerweile 30 Jahre alt. Ich habe heute noch unter den Auswirkungen des täglichen Mobbings zu leiden. Nicht, dass ich mich bedauern würde wegen...

Erwin Sellering Sehr geehrter Herr May, wer gemobbt wird braucht Beistand und Hilfe. Gute Aufklärungsarbeit ist dafür unverzichtbar...

Mike Blank Hamburg, 03. Juli 2010: Sehr geehrter Herr May, Mobbing und alles, was damit damit zusammenhängt, schwächt ein Unternehmen und ...

Hannelore Kraft Ich unterstütze die Initiative "Pro Fairness gegen Mobbing", da ich es wichtig finde, dass Mobbingopfer eine breite Lobby bekommen und dass Mobbing am Arbeitsplatz geächtet wird.

Andreas Stein Als Gründungsmitglied des thematischen Initiativkreises "Mittelstand" im Rahmen der INQA" - der bundespolitisch gewollten"Initiative für neue Qualität der Arbeit" - ist...

Christian Weber Präsident der Bremischen Bürgerschaft (25.Februar 2010): " Es ist eine wichtige Aufgabe der gesamten Gesellschaft, Menschen vor Mobbing zu ...

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   »

Professionelle & individuelle Rechtsberatung

Friedemann Koch, Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht

Rechtsanwalt Friedemann Koch, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht
Marburger Str. 16, 10789 Berlin
Telefon:
030 / 212 48 99 0
Fax: 030 / 212 48 99 20
Homepage: www.medizinrechtberlin.de

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Juristischer Beistand kann immer erforderlich werden. Sichern Sie sich ab, eine Rechtsschutzversicherung inklusive Arbeitsrechtsschutz sollte eigentlich jede/r Arbeitnehmer/in haben. Rechtsberatung, Rechtsanwälte und Gerichtskosten sind teuer! In der heutigen Zeit sollte doch eigentlich jeder eine Rechtsschutz Versicherung (inklusive Arbeitsrechtsschutz) haben...? Und nicht erst darüber nachdenken wenn der Ernstfall eingetreten ist, denn meistens besteht erst 3 Monate nach Abschluss einer Versicherung ein Versicherungsschutz.

Hinweis zum Verlinken

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung von uns erforderlich ist. Mehr: Hinweise zu Verlinkungen

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)

Zugriffe heute: 30