Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Stimmen und Gesichter gegen Mobbing

Unabhängige Bürgerinitiative seit 1999

Informationen - rund um Mobbing am Arbeitsplatz, Cyber-Mobbing, Arbeitsrecht, Diskriminierung, Burnout, Rechtsanwälte und Mobbingberatung.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.
Daher: niemals wegschauen!

DIE HÄLFTE ALLER MOBBING-OPFER ERKRANKEN
Schätzungsweise 1,5 Millionen Erwerbstätige in Deutschland sind von Mobbing betroffen

Statements zu Mobbing

Joschka Langenbrinck Joschka Langenbrinck , Berlin, 18.08.2011: ... vielen Dank für Ihre Frage. Mobbing in den Sozialräumen, in denen wir täglich verkehren (egal ob Kita, Schule, Arbeit, o.ä.)...

Björn Blume Aus meiner Sicht ist ein Anti-Mobbing-Gesetz durchaus sinnvoll und bereits lange überfällig. Denn gerade Mobbing lässt sich schwer beweisen bei den Gerichtsverfahren. Und a...

Paula Kuhn Paula Kuhn (03.08.2011): Was Mobbing betrifft: das grassiert leider - und nicht nur am Arbeitsplatz, auch "am Markt" und "in Institutionen". Leider auch dort, wo man es besser wissen müsste; wo "L...

Richard Brox : Hiermit unterstütze ich als Betroffener diese Aktion von Herzen und wünsche allen Betroffenen ein Leben frei von Angst, Neid und Hass. Mit herzlichen und solidarischen Grüßen, Ric...

Andreas Höhne Mobbing ist Intoleranz, Ausgrenzung und Diskriminierung und führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen. Mobbing ist nicht mit der Menschenwürde vereinbar. Weder am Ar...

Martin Wortmann Martin Wortmann, JurAgentur (05-06.2011):Wie zuletzt das Stalking gehört auch Mobbing in den Katalog der Straftatbestände. Denn die Straftatbestände sind letztlich ein Signal der Gesellschaft, wa...

Anja Stahmann Bremen/8. April 2011: Hallo Herr May, Mobbing, und insbesondere auch sexuelle Belästigung, ist ein ernstes Thema und für Betroffene eine große Belastung. Wer sich gemobbt füh...

Walter Scheuerl 28.03.2011: Die private Online-Initiative „www.mobbing-web.de“ setzt hier ein sichtbares Signal. Sie macht aufmerksam und bietet den Betroffenen konkrete Hilfestellung an. "www.mobbing-web.de“ verdient deshalb unsere Unterstützung!

Kristina Schröder Familienministerin Schröder (24.03.2011): "Wir brauchen generell mehr Aufklärung zum Thema Mobbing. Internetmobbing ist eine verschärfte Form, deshalb ist es wichtig, dass es ein großes ...

Andreas Heß Mobbing im herkömmlichen Sinne ist schon allein sehr verwerflich, aber die verdeckten Psychospielchen mancher Arbeitgeber, welche einem das Gefühl geben, dass man all...

Christina Rößler : Kein Mensch darf aufgrund seiner eigenen Ansichten und Meinungen aus einer Gruppe ausgeschlossen werden. Es muss mehr die Bereitschaft bestehen, einzelnen Menschen zu...

Ingelore Rosenkötter Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales : Sehr geehrter Herr May Rund 1,5 Millionen Menschen im Jahr sind in Deutschland von Mobbing betroffe...

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   »

Ergänzen auch Sie mit Ihrem Statement, die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing." Ihr Statement, wenn möglich mit Foto oder Autogrammkarte, übersenden Sie uns bitte per E-Mail . Wir fügen es dann hinzu.

Mobbing reicht von Anschreien, Telefonterror, Drohungen und Redeverbot bis zu sexueller Belästigung und körperlicher Gewalt. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund werden jeden Tag mehr als 1,5 Millionen Arbeitnehmer gemobbt. Fast die Hälfte aller Mobbing-Opfer am Arbeitsplatz erkranken infolge des Mobbings.

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Professionelle & individuelle Rechtsberatung

Friedemann Koch, Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht

Rechtsanwalt Friedemann Koch, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht
Marburger Str. 16, 10789 Berlin
Telefon:
030 / 212 48 99 0
Fax: 030 / 212 48 99 20
Homepage: www.medizinrechtberlin.de

Hinweis zum Verlinken

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung von uns erforderlich ist. Mehr: Hinweise zu Verlinkungen

Zugriffe heute: 149

Angebote bei Amazon

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)